Schließsysteme


Schließanlagen oder gleichschließende Profilzylinder - hier sind Sie richtig.

Egal ob gleichschließende Profilzylinder für ein Einfamilienhaus oder eine Schließanlage für ein Mehrfamilienhaus oder das Gewerbe (Industrieobjekte).

Hier finden Sie ein paar Beispiele um eine passende Schließanlage für Ihr Haus zu finden.

Gleichschließende Profilzylinder oder "gleichsperrend" bezeichnet man eine Ausstattung mehrerer Schließzylinder.                                                                          Mehrere Türen können mit nur einem Schlüssel zu- oder aufgeschlossen werden. Jeder Schlüssel hat dieselbe Berechtigung, d. h. kann jeden Schließzylinder schließen.

 

Zentral-Schließanlage (Z-Anlage)

Bei der Z-Schließanlage schließt ein Wohnungsschlüssel die eigene Wohnung und alle Gemeinschaftstüren, die von allen Mietern geöffnet oder geschlossen werden, wie z. B. Haustür, Kellertür, Hoftür. Keiner dieser Wohnungsschlüssel passt jedoch in eine andere Wohnungstür.

 



Zentral-Hauptschlüsselanlage (ZHS)

Oft kommt noch ein technischer Hauptschlüssel hinzu. Dann spricht man von einer kombinierten Zentral-Hauptschlüsselanlage (ZHS).                                                  Der Hauseigentümer oder der Hausverwalter kann dabei mit seinem Technikschlüssel (HS-T) die Gemeinschaftstüren, Versorgungsräume                                 (Heizraum, Stromzähler usw.) öffnen und schließen. In die Wohnungstüren schließt dieser Technikschlüssel jedoch nicht.


Hauptschlüssel-Anlage (HS-Anlage)

Bei der HS-Schließanlage schließt ein übergeordneter Schlüssel – der Hauptschlüssel (HS) – alle  Zylinder der gesamten Schließanlage. Jeder Einzelzylinder besitzt seine eigene Schließung und kann somit, außer vom Hauptschlüssel (HS), nur von seinen zugehörigen Schlüssel geschlossen oder geöffnet werden. Ein Hauptschlüssel (HS) ermöglicht dem Besitzer jederzeit den Zutritt zu allen Räumen (auch den Wohnungen).




Generalhauptschlüssel-Anlage (GHS-Anlage)

 

Bei der GHS-Schließanlage werden aus mindestens zwei HS-Anlagen Gruppen gebildet. Mit dem Generalhauptschlüssel (GHS) wird einer Person der Zutritt zu allen Räumen der gesamten Anlage ermöglicht. Auf der Gruppenebene erhalten mehrere Personen Gruppenschlüssel (GS) welche die Zugänge der Teilbereiche in der Gesamtanlage öffnen und schließen. Jeder Zylinder hat auch hier eine Eigenschließung  und kann außer von dem für ihn bestimmten übergeordneten Schlüssel geschlossen werden.